Farhadian Farhadian
04.08.2021

Möbelhandel 2020 mit Plus – trotz Corona

Firmeninfos
Corona hat dem deutschen Möbelhandel 2020 durch Lockdowns und Zugangsbeschränkungen schwer zu schaffen gemacht. Gleichzeitig hat er davon profitieren können, dass die Konsumenten verstärkt in die eigenen vier Wände investiert haben. Und so steht laut dem im Auftrag des Mittelstandsverbund – ZGV erstellten EHI-Möbelreport für das vergangene Jahr unter dem Strich ein Plus von 1,2 %, bei einem Gesamtumsatz von knapp 35,4 Mrd. EUR.

Zwar bleibt der Möbelfachhandel mit einem Marktanteil von 73,6 % (2019: 74,8 %) der mit Abstand wichtigste Vertriebskanal in diesem Segment. Aber der Aufwärtstrend des Versandhandels – 11,5 % gegenüber 10,1 % im Jahr 2019 – hat sich weiter fortgesetzt. Auf niedrigem Niveau zulegen konnten auch die Baumärkte, deren Marktanteil sich von 2,9 auf 3,3 % erhöht hat; sie waren 2020 zumindest teilweise in geringerem Umfang von Schließungen betroffen als der Fachhandel.

Carpet Home-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
Carpet Home


Carpet Home-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.